Letztes Feedback

Meta





 

Deine Nähe tut mir weh

Es wird schlimmer... Jeden Tag mag ich ihn ein wenig mehr. Jeden Tag entdecke ich etwas neues an ihm, das mich denken lässt, er ist der eine...

Am liebsten würde ich den ganzen Tag Arbeiten, dass ich nur bei ihm sein kann. Er sieht mich immer wieder so an.. mit seinen perfekten blauen Augen, in die ich mich jedes mal aufs neue verliere... Blicke, die nicht nichts bedeuten können! Wenn er lächelt, muss ich auch lächeln. Wenn ich seine vollen Lippen betrachte, denke ich mir nur, wie weich sie sich doch anfühlen müssen und wie es wäre ihn zu küssen. Und wenn er sich dann auch noch nach dem Lächeln auf die Unterlippe beißt (vorallem wenn er das macht, nachdem ich etwas gesagt habe, das ihn lächeln ließ!) - da werde ich wahnsinnig! Er verdreht mir den Kopf, wie es noch nie jemand mit mir gemacht hat... 

Wenn wir nebeneinander gehen -prinzipiell immer sehr nah aneinander- dann stößt er immer wieder mit seinem Arm gegen meinen, zieht ihn aber nicht weg, sondern lässt ihn einfach, sodass wir immer einige Meter nebenher gehen und sich unsere Arme berühren. Letztens wollten wir beide gleichzeitig einen Zettel weglegen, dabei haben sich unsere Hände berührt - und er hat mich angesehen und gelächelt! 

Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, rede -nein schwärme- ich die ganze Zeit nur von ihm, weil er es ist, um den sich all meine Gedanken drehen. Wenn ich morgens aufstehe denk ich als erstes an ihn und wenn ich mich abends ins Bett lege, ist er auch das letzte woran ich denke.

Mittlerweile ist es schon so, dass wenn ich ihn sehe (oder auch wenn ich nur an ihn denke, aber da nicht so stark), es in mir kribbelt. Vorallem in der Gegend wo mein Herz sitzt. Ich bekomme Gänsehaut und werde nervös. Dieses kribbeln - wie schön das doch ist! 

Das allerschlimmste am Tag ist für mich der Feierabend... Der Moment, wo ich mich verabschieden muss. Wenn ich gehe (oder er) dann fühle ich mich so leer an, sobald ich ihn nicht mehr sehe...Doch noch schlimmer ist das Wochenende. 2 ganze Tage ohne ihn zu sehen.. Das macht mich extrem fertig, da ich ihn doch so sehr vermisse wenn er nicht mehr bei mir ist...

Letztens sind wir gemeinsam zum Zug gegangen, haben ihn aber verpasst und sind dann zur Straßenbahn weiter. Als ich drinnen aus dem Fenster sah und sagte, hier kenne ich mich nicht aus, meinte er 'jetzt könne er mich verzah'n und ich könnte nicht abhauen weil ich mich nicht auskenne'. Danach als wir die Straße überqueren wollten und die Fußgängerampel schon rot war, stieß er mich sanft an und meinte wir gehen da noch rüber. Als er dann auf den Bahnsteig rauflief, wünschte er mir noch ein schönes Wochenende und zwinkerte mir zu.

Es ist wie verhext... Jeden Tag sehe ich eine neue Seite an ihn, die mich verzaubert. Jeden Tag denke ich mir, wieso kann ich nicht an seiner Seite sein? - Bis in die Ewigkeit. Es schmerzt, so weit von ihm entfernt zu sein und noch mehr schmerzt es, zu wissen, dass er eine Freundin hat. Ich kann nur mehr an ihn denken. Er hat mir eine Gehirnwäsche erteilt (- oder eine Herzwäsche?).

Ich wünschte ich könnte bei ihm sein. Ich wünschte, ich könnte seine Hände halten, ihn umarmen, ihn küssen, ihn lieben. Und ich wünsche mir noch viel mehr, dass das erwiedert werden würde von ihm.

Mich hats total erwischt. Ich glaube ich kann nicht mehr ohne ihm. Ich glaube ich habe mich so richtig verliebt in ihn... Und es bricht mir das Herz....

17.4.15 17:45

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen